Verlag Tasten & Typen
 
Wir vertrauen auf eBook und Print.

Beatrix Erhard












(Foto: privat)

Beatrix Erhard lebt und arbeitet in Schwäbisch Hall. Jahrgang 1969. Studium der Geschichtswissenschaften, Kunstgeschichte und Kommunikationswissenschaften in Würzburg und Tübingen. Mehrere Jahre lang Tätigkeit als Redakteurin einer Lokalzeitung. Seit gut zehn Jahren Geschäftsführerin einer kleinen Agentur, die Medienprojekte vielfältigster Art realisiert.

Jahrelang fiktionale Texte geschrieben, um „den Kopf freizukriegen“. Beginn diverser Drehbuch-Projekte und Kurzgeschichten, alles für die Schublade. Seit 2015 – nach der Teilnahme an einer Serie von Schreibseminaren der Filmschule Hamburg Berlin e.V. bei Wolfgang Kirchner – konsequente Arbeit an Texten für eine Publikation.  

Literarische Veröffentlichungen:

Zwei Kurzgeschichten – „Zürcher Geschichten“ sowie „…Und die, die ewig leben“ – in der Anthologie „Szenen der Angst“ von Wolfgang Kirchner (Hrsg.) , Berlin 2015. Es handelt sich um Kurzgeschichten aus dem Genre Horror und Thriller. Erschienen im Self-Publishing als Print bei Epubli und Kindle Ebook bei Amazon.

Am Samstag, 17.6.2017,  fand im Rittersaal in Schloß Kirchberg/Jagst die Verleihung des Schaeff-Scheefen-Literaturpreises des Autorenverbandes Franken e.V statt. Beatrix Erhard errang den 2. Platz mit ihrer Kurzgeschichte „1645“ und wurde außerdem in die Anthologie „Dämmerung“ aufgenommen (Verlag Königshausen & Neumann).

Beatrix Erhard ist mit „Im achten Kreis der Hölle“ in den „Wunderwasser-Krimis“ vertreten, ausgewählt aus 95 spannenden, mörderischen, skurrilen und in jedem Fall lesenswerten Einsendungen zum Krimi-Preis der Stadt Tambach-Dietharz 2017.



Homepage: https://www.interscouts.de/abteilung-literatur/